Wann gelten Fertighäuser als schlüsselfertig Bauart

Schlüsselfertige Fertighäuser klingt doch mal gut. Alles fertig und klar? Leider regelmäßig nicht.
Wann gilt also ein Fertighaus als schlüsselfertig, was bedeutet schlüsselfertig und worauf muss man dabei achten?

Eine verbindliche Definition für den Begriff schlüsselfertig gibt es zunächst einmal nicht. Schlüsselfertig ist also kein definierter, geschützter Begriff, sondern wird im Rahmen der Auslegung von jedem Fertighaus-Hersteller unterschiedlich interpretiert.

schlüsselfertigSchlüsselfertig bedeutet erst einmal, dass das gesamte Bauvorhaben mit allen Gewerken aus einer Hand, also unter der Leitung eines einzigen Fertighaus-Herstellers, erstellt wird. Der Bauträger koordiniert sämtliche auszuführenden Arbeiten von der Vermessung, Baugrube bis zur Bezugsfertigkeit des Fertighauses und übergibt nach vertrags- und termingerechter Erfüllung und der Abnahme durch den Bauherrn diesem die Schlüssel des Fertighauses – das Bauwerk ist schlüsselfertig.

Schlüsselfertige Häuser können bei jeder Bauweise und Bauart möglich sein – bei Massivhäusern, Holzhäusern, in Ziegelbauweise oder aus anderen Bausteinen. Das serienmäßige Typenhaus ist ebenso möglich wie ein individuell geplantes Einzelhaus.

Ein großer Vorteil des schlüsselfertigen Bauens ist der Festpreis – der genaue Preis des bezugsfertigen Hauses inklusive sämtlicher Roh- und Innenausbauarbeiten steht bei Vertragsabschluss fest, unangenehme Überraschungen und Nachfinanzierungen werden somit vermieden.

Die Bauleistungsbeschreibung muss der Kunde genau betrachten und eventuelle Änderungen mit der ausführenden Firma vor Beginn festlegen: sind bauliche Änderungen am Grundplan geplant und vor allem, welche Ausstattung ist gewünscht?

Billig ist hierbei nicht immer unbedingt günstig: die Qualität und Menge der Ausstattung (Bodenbeläge, Fliesenhöhe, Malerarbeiten, Elektroinstallation etc.) kann stark variieren.
Der Kunde sollte auf eine vertragliche Festpreisgarantie des Vertragsangebotes von mindestens 15 Monaten achten. Bezahlt wird etappenweise nach Baufortschritt.

Die Bauzeit ist in der Regel bei dieser Bauart deutlich schneller als bei der Durchführung mit einem Architekten und diversen Handwerksbetrieben, was für den Auftraggeber nicht nur eine Kostenersparnis, sondern auch weniger Ärger bei der Koordination der verschiedenen Gewerke bedeutet.

Die Gewährleistung auf Mängel am Bauwerk muss für schlüsselfertige Typenhäuser nach dem BGB 5 Jahre betragen; bei Unterzeichnung eines entsprechenden VOB-Vertrages kann der Bauherr entgegen der angegebenen Gewährleistungszeit von 4 Jahren ebenfalls auf die gesetzlich vorgeschriebenen 5 Jahre bestehen.



Themen dieses Beitrags

  • fertighaus schlüsselfertig bau zeit
  • schüssel fertighaus stuttgart
  • was kostet ein fertigteilhaus schlüsselfertig
  • wann schlüsselfertig
  • fertighäuser worauf achten